candorvomburgerwald, barbet, französischer wasserhund

Gesundheit

Gesundheit

Ich bin ein pumperlgesunder Rüde mit schwarzem Fell und weißem Brustabzeichen. 
Meine Schulterhöhe beträgt 63 cm bei einem Gewicht von 27 kg.

D-Lokus
Ergebnis: Genotyp D/D (frei/clear)

Hervorgerufen durch eine Mutation am D-Lokus treten in einigen Hunderassen Tiere mit verdünnter, aufgehellter Fellfarbe auf. Der Erbgang ist autosomal-rezessiv, d.h. die Farbverdünnung entsteht nur wenn das mutierte Allel homozygot vorliegt. Unter dem Einfluss des defekten Gens kommt es sowohl zur Verdünnung von Eumelanin (schwarz/braun) als auch von Phäomelenin (rot/gelb) gefärbtem Fell. In den verschiedenen Hunderassen wird die resultierende Fellfärbung unterschiedlich benannt. 

Quelle: LABOKLIN

Hüftdysplasie
Ergebnis: HD B/B

Rechts: 101,4 Grad / Links: 104,3 Grad

Die Hüftgelenksdysplasie  ist eine erblich bedingte Fehlentwicklung der Hüftgelenke. Sie kann zu schwerer Arthrose und chronischen Schmerzen führen. Sie wird in folgende Grade eingeteilt: 

   

A
normales unauffälliges Hüftgelenk, keine HD, Norberg-Winkel bei 105 Grad oder mehr  = zuchttauglich 

B 
Grenzfall, der Norberg-Winkel bei 105 Grad oder etwas weniger aber gleichformig = zuchttauglich 

C
leichtgradige HD, der Norberg-Winkel liegt bei 100 Grad oder kleiner = zuchttauglich 

D 
mittelgradige HD = von der Zucht ausgeschlossen 

E
hochgradige HD = von der Zucht ausgeschlossen 

Quelle: Zuchtordnung VBBFL

Progressive Retinaatrophie (prcd-PRA)

Ergebnis: Genotyp N/N (frei/clear)

Die progressive Retinaatrophie (PRA) ist eine Augenerkrankung, die zu einer Degeneration der Netzhaut (Retina) und durch kontinuierliches Fortschreiten zur Erblindung führt. Die Netzhaut, an der hinteren Innenseite des Auges lokalisiert, ist für die Bildentstehung verantwortlich und besteht aus Lichtsinneszellen (Photorezeptorzellen) sowie spezialisierten Nervenzellen. Es werden zwei Typen von Photorezeptoren unterschieden: Stäbchen und Zapfen. Die Stäbchenzellen sind spezialisiert auf das Dämmerungs- (hell-dunkel) und Kontrastsehen. Die Zapfenzellen hingegen auf das Tages- und Farbsehen. Bei der prcd-PRA verlieren zuerst die Stäbchenzellen ihre normale Funktion, dies führt zu fortschreitender Nachtblindheit und einem Verlust der Anpassung des Sehvermögens. Im späteren Stadium werden auch die Zapfenzellen zerstört, so dass es schließlich zur völligen Erblindung des Hundes kommt. Die klinischen Symptome treten in der Regel schon in der frühen Jugend auf, in den verschieden Hunderassen allerdings zu unterschiedlichen Zeitpunkten. 

Quelle: LABOKLIN

Farbvererbung

Aufgelistet sind die Farbvarianten die gem. Gentest von LABOKLIN ein Ergebnis aufweisen.

A-Lokus (Agouti) 

Ergebnis: Genotyp at/a
Interpretation: Das untersuchte Tier ist heterozygot für das at- (black and tan/braun) und a-Allel (a = schwarz). 

B-Lokus (braun, chocolate, liver (nose))

Ergebnis: Genotyp B/bc 
Interpretation: Das untersuchte Tier besitzt ein bc-Allel und ist somit mischerbig (heterozygot). bc verleihen dem Hund braunes Fell, Nase oder Fußballen.

I-Lokus (I = Farbintensiv (Rot, Orange, Sattblond / i=farbschwach Beige, Creme, Weiß)

Ergebnis: Genotyp i/i 
Interpretation: Das untersuchte Tier ist reinerbig (homozygot) und trägt das i-Allel. 

K-Lokus (schwarz)

Ergebnis: Genotyp Kb/Kb
Interpretation: Das untersuchte Tier ist reinerbig (homozygot) für das Kb-Allel. 

S-Lokus (Weißscheckung, piebald)

Ergebnis: Genotyp N/S
Interpretation: Das untersuchte Tier ist heterozygot für das N und S-Allel. Der Test erfasst die Allele N und S. Es handelt sich um einen semi-dominanten Erbgang. Eine schwarz/weiß Scheckung von Nachkommen ist möglich. Der Hund hat eine Kopie der Piebald Mutation. Das Ausmaß der Weißzeichnung hängt von der Rasse ab und variiert zwischen den Individuen. Entweder das S-Allel oder das N-Allel wird an Nachkommen weitergegeben.

Bitte beachten: Es existieren weitere genetische Varianten für eine Weißscheckung, die bisher noch nicht über einen Gentest erfasst werden können.

Info: Bei Interesse stellen wir gern die Ergebnisse zur Verfügung, bitte gern melden.